wiki
This page contains an outdated translation of the original content. Please check the English version for the most accurate information (and consider updating the translation if you are able to help out)!

Kiai Time

Kiai Time wird vom Mapper in der Beatmap zwischen 2 Timingsektionen definiert. Sie werden es durch die Sternenfontänen und an dem Geblinke auf Ihrem Bildschirm erkennen, danach werden alle Hit Objekte im Rhythmus zum Hauptbeat anfangen zu blinken und Sterne werden aus Ihrem Cursor erscheinen, wenn Sie einen Hit Circle anklicken oder von Ihrem Cursor runterfallen, wenn Sie die Taste bei einem Slider oder einem Spinner durchgehend gedrückt halten.

Sternenfontänen erscheinen, wenn der Kiai Time beginnt.Sternenfontänen erscheinen, wenn der Kiai Time beginnt.

In der oberen linken Ecke erscheint der Kiai Time, wenn er aktiv ist.In der oberen linken Ecke erscheint der Kiai Time, wenn er aktiv ist.

Kiai Time beim Beatmapping

Die übliche Definition für den Kiai Time, wenn sie Beatmaps editieren, ist die "stärkste Stelle des Liedes". Dies ist üblicherweise der Chorus, einige Lieder besitzen jedoch keinen Chorus, haben aber jedoch immernoch ausdrucksstarke Stellen im Lied, die für Sie für die Kiai Time-Sektionen infrage kommen. Beachten Sie jedoch, dass das Spammen von Sektionen, die einen Kiai Time einleiten, zu Spams aus Fontänen führt. Solche Maps sind nicht rankbar und werden von den meisten Spielern gehasst, da sie Lags verursachen können.

Dinge, die Sie bei der Verwendung vom Kiai berücksichtigen sollten

  1. Bei osu!taiko Maps geben die Kiai-Sektionen 20% mehr Punkte. Wenn Sie also osu!taiko spezifische Maps erstellen, sollten Sie berücksichtigen, dass der Kiai das Gameplay mitbeeinflusst.
  2. Konsequent sein; es ist nervig, wenn Sie 3 Kiai-Sektionen an verschienden Sektionen innerhalb einer Schwierigkeitsstufe definieren und sich alle voneinander soundtechnisch unterscheiden. Des Weiteren ist es für einen Mapper ratsam die Kiai Time-Sektionen bei allen eigenen Schwierigkeitsstufen zu vereinheitlichen.
  3. Benutzen Sie keine weiße Combofarben (255,255,255); dadurch wird der Spieler geblendet und dessen Augen stark beansprucht.
  4. Es ist normal, dass eine Kiai-Sektion im Vergleich zum Rest der Map schwieriger ist. Siehe Definiton vom Kiai Time.
  5. Die Kiai Time-Sektionen in Gast Schwierigkeitsstufen können sich von den Schwierigkeitsstufen des Beatmaperstellers unterscheiden. Dies ist des öfteren der Fall, da nicht jeder denkt, dass die eine Stelle am besten für den Kiai geeignet ist; nichts desto trotz sollte sie jedoch passend zur Map definiert werden.
  6. Colourhaxing ist dazu da, um dem Kiai durch den Set aus verschiedenen Combofarben einen gewissen Touch zu geben.